Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr

Bereits geförderte Projekte

Duisburg

„23.000 Euro für die Menschen in Duisburg ”

Duisburg, 9. Mai 2016 – Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr wird fortgeführt. 23.000 Euro werden an gemeinnützige Organisationen in Duisburg gespendet.

Die Förderanträge wurden von Oktober 2015 bis März 2016 über das Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr eingereicht. Unter dem Motto „Gemeinsam erreichen WIR mehr!“ forderte die Genossenschaftsbank wieder Vereine und Institutionen auf, ihre Spendenanträge online unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de einzureichen.

Im Rahmen einer großen Spendenübergabe im Sozialzentrum St. Peter Gemeinde Liebfrauen am Montag, den 9. Mai wurden die Spenden an die Empfänger überreicht.

Folgende Projekte aus Duisburg erhielten eine Spende aus dem Förderprogramm:

Duisburg-Nord:

  • Schwarz-Weiß Westende Hamborn e.V.
  • 1. Große Meidericher Carneval Ges. MCV Blau Weiß
  • Karnevals-Verein Obermarxloh 1970 e.V.
  • KiK - Kind im Krankenhaus - Förderverein der HELIOS St. Johannes Klinik
  • DJK Lösort Meiderich 1921 e.V.
  • Muay Thai Duisburg e.V.
  • Förderverein der Schule am Röttgersbach
  • Alevi Bektasi Kultur Verein e.V.
  • Freiwillige Feuerwehr Duisburg Marxloh
  • TTG DJK Rheinland Hamborn e.V.
  • Förderverein der Kinderburg e.V.
  • Türkische Gemeinde in NRW e.V.

Duisburg Süd/West:

  • Verein der Freunde und Förderer der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Hebbelstraße
  • Bewegtes Zentrum e.V.
  • MSV Fanclub Innenhafen e.V.
  • Sozialzentrum St. Peter Gemeinde Liebfrauen
  • Lebenshilfe - Heilpädagogische Sozialdienste gGmbH
  • Tischtennis-Schule Duisburg e.V.
  • Inne Mühle e.V.
  • Kanusportverein Duisburg-Wedau e.V.
  • Immersatt Kinder und Jugendtisch e.V.
  • Förderverein der GHS Friedrich-Ebert-Straße
  • pro kids Streetwork und Kontaktcafe

Alle gemeinnützigen Organisationen in Duisburg und dem gesamten Geschäftsgebiet des Kreditinstitutes können sich um eine Spende für ihr Projekt bewerben. „Als genossenschaftliche Bank ist es unsere Verpflichtung, unsere Mitglieder zu fördern. Unsere Mitglieder profitieren von unserem Erfolg und umgekehrt. Gerade deswegen ist es entscheidend, dass unsere Mitglieder in den regionalen Mitgliederräte bei der Entscheidung bei der Vergabe der Fördermittel ein Mitspracherecht haben.“ betont Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes der Volksbank Rhein-Ruhr. „Vertrauen, Fairness, Toleranz und Menschlichkeit sind die Leitplanken, die unsere tägliche Arbeit bestimmen. Alle gemeinnützigen Organisationen, die sich bei uns beworben haben, leben diese Werte in Ihrer täglichen Arbeit in den verschiedensten Formen und dabei haben Sie unsere Unterstützung verdient.“ Zusätzlich kann online über die Favoriten unter den Spendenanträgen abgestimmt werden. Die Gewinner des Votings erhalten garantiert eine Spende von 500 Euro.

Neben den 92.000 Euro aus dem Förderprogramm vergibt die Genossenschaftsbank jährlich weitere 50.000 Euro Spenden aus ihrer Stiftung. Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes, betont: „Als regionale Genossenschaftsbank ist es uns besonders wichtig, Projekte in der Region zu fördern und zu unterstützen, die von Menschen aus der Region initiiert und begleitet werden.“ Das Förderprogramm läuft weiter und Bewerbungen für die nächste Entscheidungsrunde im Herbst können noch bis zum 30. September 2016 unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de eingereicht werden.

Mülheim

11.500 Euro für gemeinnützige Projekte in Mülheim und Ratingen-Lintorf

Mülheim an der Ruhr, 19. Mai 2016 – Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr wird fortgeführt und 11.500 Euro an gemeinnützige Organisationen in Mülheim an der Ruhr gespendet.

Die Förderanträge wurden von Oktober 2015 bis März 2016 über das Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr eingereicht. Unter dem Motto „Gemeinsam erreichen WIR mehr!“ forderte die Genossenschaftsbank wieder Vereine und Institutionen auf, ihre Spendenanträge online unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de einzureichen.

Im Rahmen einer großen Spendenübergabe im Donnerstag, den 19. Mai wurden die Spenden an die Empfänger überreicht. Die Spendenübergaben finden immer bei einem der Begünstigten statt. Diesmal wurden die Spendenempfänger ins Tersteegenhaus in die Mülheimer Altstadt eingeladen.

Folgende Projekte aus Mülheim an der Ruhr erhielten eine Spende aus dem Förderprogramm:

  • Berufskolleg Lehnerstraße - 750,00 EUR
  • Labdoo.org e.V. - IT-Spenden - 500,00 EUR
  • Ev. Tageseinrichtung Haus Kinderlust - 750,00 EUR
  • Türkisches Kulturzentrum e.V. - 500,00 EUR
  • Ev. Kirchenkreis a. d. Ruhr - 500,00 EUR
  • Regler Produktion e.V. - 1.000,00 EUR
  • Verein der Freunde und Förderer der Luisenschule Mülheim - 500,00 EUR
  • Männergesangverein Saarn 1869 e.V. - 500,00 EUR
  • Eyum Anneh & Co. e.V. - 500,00 EUR
  • WIM - Willkommen in Mülheim - 3.000,00 EUR
  • Freundes- und Förderkreis Heimatmuseum Tersteegenhaus 3.000,00 EUR

Alle gemeinnützigen Organisationen in Mülheim an der Ruhr sowie Ratingen-Lintorf und dem gesamten Geschäftsgebiet des Kreditinstitutes können sich um eine Spende für ihr Projekt bewerben. „Als genossenschaftliche Bank ist es unsere Verpflichtung, unsere Mitglieder zu fördern. Unsere Mitglieder profitieren von unserem Erfolg und umgekehrt. Gerade deswegen ist es entscheidend, dass unsere Mitglieder in den regionalen Mitgliederräten bei der Entscheidung über die Vergabe der Fördermittel ein Mitspracherecht haben.“ betont Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes der Volksbank Rhein-Ruhr. „Vertrauen, Fairness, Toleranz und Menschlichkeit sind die Leitplanken, die unsere tägliche Arbeit bestimmen. Alle gemeinnützigen Organisationen, die sich bei uns beworben haben, leben diese Werte in Ihrer täglichen Arbeit in den verschiedensten Formen und dabei haben Sie unsere Unterstützung verdient.“

Zusätzlich kann online über die Favoriten unter den Spendenanträgen abgestimmt werden. Die Gewinner des Votings erhalten garantiert eine Spende von 500 Euro.

Neben den 92.000 Euro aus dem Förderprogramm vergibt die Genossenschaftsbank jährlich weitere 50.000 Euro Spenden aus ihrer Stiftung. Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes, betont: „Als regionale Genossenschaftsbank ist es uns besonders wichtig, Projekte in der Region zu fördern und zu unterstützen, die von Menschen aus der Region initiiert und begleitet werden.“

Das Förderprogramm läuft weiter und Bewerbungen für die nächste Entscheidungsrunde im Herbst können noch bis zum 30. September 2016 unter www.foerderprogramm- rhein-ruhr.de eingereicht werden.

Ihre Ansprechpartnerin: Yvonne Rettig, 0203 4567-2137

Oberhausen

„11.500 Euro für die Menschen in Oberhausen”

Oberhausen, 17. Mai 2016 – Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr wird fortgeführt. 11.500 Euro werden an gemeinnützige Organisationen in Oberhausen gespendet.

Die Förderanträge wurden von Oktober 2015 bis März 2016 über das Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr eingereicht. Unter dem Motto „Gemeinsam erreichen WIR mehr!“ forderte die Genossenschaftsbank wieder Vereine und Institutionen auf, ihre Spendenanträge online unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de einzureichen.

Im Rahmen einer großen Spendenübergabe am Dienstag, den 17. Mai wurden die Spenden an die Empfänger überreicht. Die Spendenübergabe fand dieses Mal wieder bei einem der Begünstigten, der Burg Vondern statt.

Folgende Projekte aus Oberhausen erhielten eine Spende aus dem Förderprogramm:

  • DJK SG Tackenberg e.V. - 1.200 €
  • Förderverein der Städt. Friedrich-Ebert-Realschule - 500 €
  • Turnerbund Osterfeld 1911 e.V. - 1.750 €
  • RBSG Königshardt - 1.050 €
  • Kleinstädter-Bühne Sterkrade e.V. - 4.000 €
  • Förderkreis Burg Vondern e.V. - 3.000 €

Alle gemeinnützigen Organisationen in Oberhausen und dem gesamten Geschäftsgebiet des Kreditinstitutes können sich um eine Spende für ihr Projekt bewerben. „Als genossenschaftliche Bank ist es unsere Verpflichtung, unsere Mitglieder zu fördern. Denn Mitglieder der Bank profitieren von unserem Erfolg und umgekehrt. Gerade deswegen ist es entscheidend, dass unsere Mitglieder in den regionalen Mitgliederräten bei der Entscheidung zur Vergabe der Fördermittel ein Mitspracherecht haben.“ betont Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes der Volksbank Rhein-Ruhr. „Vertrauen, Fairness, Toleranz und Menschlichkeit sind die Leitplanken, die unsere tägliche Arbeit bestimmen. Alle gemeinnützigen Organisationen, die sich bei uns beworben haben, leben diese Werte in Ihrer täglichen Arbeit in den verschiedensten Formen und dabei haben Sie unsere Unterstützung verdient.“

Zusätzlich kann online über die Favoriten unter den Spendenanträgen abgestimmt werden. Die Gewinner des Votings erhalten garantiert eine Spende von 500 Euro.

Neben den 92.000 Euro aus dem Förderprogramm vergibt die Genossenschaftsbank jährlich weitere 50.000 Euro Spenden aus ihrer Stiftung. Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes, betont: „Als regionale Genossenschaftsbank ist es uns besonders wichtig, Projekte in der Region zu fördern und zu unterstützen, die von Menschen aus der Region initiiert und begleitet werden.“ Das Förderprogramm läuft weiter und Bewerbungen für die nächste Entscheidungsrunde im Herbst können noch bis zum 30. September 2016 unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de eingereicht werden.