• Antragssumme 3.600,00 €
  • Kategorie Duisburg-Süd/West

Spielträume e.V.

Kurzbeschreibung

„etwas ist anders“ – ein Theaterstück, das Grundschulkinder und Schüler der 5. Klasse der Sekundarstufe anstößt, sich untereinander anzunehmen. Duisburger Grundschulklassen, in denen Kinder inklusiv unterrichtet werden, sollen die Möglichkeit haben, sich das Theaterstück „etwas ist anders“ des Duisburger KOM`MA-Theaters anzusehen. Indem inklusiv arbeitende Klassen dieses Theaterstück erleben und im nachbereitenden Gespräch erschließen, soll der Transfer aus der Botschaft des Stückes auf die eigene schulische Situation gelingen, in der die Kinder täglich erfahren: „Jeder ist anders, aber wir leben, lernen und spielen gemeinsam.“ Kinder sollen mit dem Theaterstück die eigene schulische Wirklichkeit thematisieren und mit Hilfe der Theaterkultur zu sozialem Lernen Und Verhalten ermutigt werden.. Zur Unterstützung des Inklusionsgedankens soll das Theaterstück auch in den Beginn der Sekundarstufe weitergetragen werden. Insbesondere die neu startenden Klassen der Jahrgangsstufe 5, in denen sich die Kinder neu finden und kennen lernen müssen, um zu einer Gemeinschaft zusammen zu wachsen, starten unter schwierigen Bedingungen, wenn sie nicht nur Schülerinnen und Schüler aus mehreren Grundschulen in der Eingangsstufe der Sekundarstufe zusammenführen und auch Schüler verschiedenster Unterstützungsbedarfe in die neu entstehende Klassengemeinschaft einbinden müssen. Sich den großen Herausforderungen zu stellen, Einfühlungsvermögen, Rücksichtnahme und Verständnis für Kinder verschiedenster Fähigkeiten, Verhaltensweisen und Beeinträchtigungen entwickeln bzw. aufbauen zu können, dazu möchte der Förderverein mit Hilfe von vor- und nachbereitenden Gesprächen in Zusammenhang mit einem die Andersartigkeit thematisierenden Theaterstück Anregungen geben. Das Theaterstück thematisiert den Willen zur Anpassung, zum Akzeptiert- und Angenommen-Werden, durchleuchtet aber auch manchmal aufkommende Grausamkeit der Ausgrenzung und des Ausschließens. Wir hegen die Hoffnung, dass die Kinder mit Hilfe des Theaterstückes ihr Verhalten in der eigenen Klassengemeinschaft reflektieren und einen Handlungsauftrag erkennen und unterstützt werden, - sich untereinander anzunehmen - Empathie und Rücksichtnahme füreinander zu entwickeln - Verschiedenheiten akzeptieren zu lernen  

Bilder


Social-Sharing

Antragsteller

Spielträume e.V.
Zum Eichelskamp 18

Antragssumme

3.600,00 €

Förderprogramm Rhein-Ruhr

Mit dem Förderprogramm Rhein-Ruhr unterstützt die Volksbank Rhein-Ruhr eG Vereine und gemeinnützige Projekte in der Region seit dem Jahr 2014.


Förderprogramm Rhein-Ruhr
Volksbank Rhein-Ruhr eG
Am Innenhafen 8-10
47059 Duisburg

Telefon: +49 203 4567-2242
E-Mail: info@foerderprogramm-rhein-ruhr.de

Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität. Durch ihre weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren Sie unter:Datenschutz